Ohrakupunktur - Naturheilpraxis Hof

Direkt zum Seiteninhalt

Ohrakupunktur

Mit der Ohrakupunktur stimuliere ich mit Akupunkturnadeln verschiedene Punkte an Ihren Ohren.

Über die Ohrakupunktur lassen sich alle Organe, Körperteile und psychischen Ebenen (z.B. Raucherentwöhnung) ansprechen (siehe Beispielbild) bzw. je nach Bedarf stimulieren oder dämpfen.
Ich setze bei der Ohrakupunktur meistens Dauernadeln, da dies den Erfolg nachhaltig positiv beeinflusst. Auf Wunsch können auch spezielle Akupunkturnadeln gesetzt werden, die dann nur ca. 30 Minuten  verbleiben.

Die Ohrakupunktur besitzt als Therapieform eine lange Tradition. Hinweise zu Ohrakupunktur fanden sich in Ägypten und in 2000 Jahre alten chinesischen Schriften. Die Wurzeln der Ohrakupunktur reichen bis ins Altertum zu Hippokrates (5. Jh. v. Chr.) zurück.

Eine Ohrakupunktur kannten bereits die Piraten früherer Zeiten. Sie wussten um den Einfluss und die Wirkung bestimmter Punkte am Ohr auf den Körper. Sie setzten die Ohrakupunktur zur Stimulierung des Akupunkturpunktes der die Sehkraft verbessern soll, durch den "Augenpunkt", ein.

Sichtbares Zeichen dieser Form der Ohrakupunktur waren die oft auffälligen goldenen Ohrringe, die die Piraten in den Ohren trugen.

Zurzeit gibt es zur Ohrakupunktur verschiedene Erklärungsmodelle zu ihrer Wirksamkeit. Eine Theorie sieht diese z. B. in der Beziehung der Ohrmuschel zum Gehirn und der dort befindlichen sogenannten "Formatio reticularis" (Nervenverbände im Gehirn, die die entscheidnede Schaltstelle zwischen Gehirn und Körper darstellen): Hier werden Reize auf die Ohrmuschel (durch den Einsatz einer Ohrakupunktur) auf extrem kurzem Weg über die "Formatio reticularis" zum Gehirn oder zum Erfolgsorgan im Körper weitergeleitet.

Gebühr Ohrakupunktur mit eingehendem Vorgespräch: 40 Euro


Zurück zum Seiteninhalt